Die Künstlerin

Die Liebe zum Zeichnen und Malen war schon immer da. Vertieft habe ich meine Leidenschaft aber erst Jahre später. Den Einstieg fand ich über die Aquarellmalerei und der Kunstschule Hohenstein in Rottweil. Angeschlossen haben sich zahlreiche Kurse an Kunstakademien bei verschiedenen Dozenten.
 
Seit 2012 male ich im Atelier von Stephan Geisler in Bochum in einer festen künstlerischen Jahresguppe . Seit dieser Zeit hat sich mein Malstil von der rein informellen Abstraktion, auf abstrahierten Realismus verändert. Wobei meine Vorliebe das Darstellen von Lebewesen – Mensch und Tier- in jeder Form, ist. Einem auf den ersten Blick langweiligen Schaf einen Ausdruck und Aussagekraft zu geben, reizt mich genau so wie den Tänzern im modernen Tanztheater Bewegung, Leichtigkeit, Kraft und einen gefühlvollen Gesichtsausdruck zu verleihen. Dabei entferne ich mich mal mehr mal weniger von der Realität. Die Farben dienen eher dem Ausdruck eines Zustandes als die Wirklichkeit darzustellen.
 
Jede leere Leinwand ist für mich ein neues Spiel, Reiz und Freude sie mit Farbe zu füllen.